News


SIMPLY IT: Gruselgeschichten aus der IT


Am letzten Wochenende war es mal wieder soweit - Halloween war angesagt und es gab viel Anlass, sich zu gruseln – vor den Gespenstern, Vampiren oder Hexen, die ihr Unwesen trieben und von Haus zu Haus zogen und nach Süßigkeiten fragten.

Für reichlich Gruselfaktor - und das nicht nur an Halloween – sorgt aber auch ein Blick auf die steigende Zahl sowie die immer gravierenderen Folgen von Angriffen auf die IT-Sicherheit in Deutschland. Laut BSI-Präsident Arne Schönbohm haben wir im Bereich der Informationssicherheit – zumindest in Teilbereichen – Alarmstufe Rot.

Ein Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate zeigt, dass die Bedrohung durch Cyber-Kriminelle für eine digitale Gesellschaft weiter ansteigt. Zu diesem Fazit kommt auch der Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2021, den das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Ende des Monats vorgestellt hat. Cyberangriffe in Deutschland, nicht nur mit dem Ziel das öffentliche Leben lahm zu legen, nehmen weiter zu und betreffen Unternehmen branchenübergreifend jeglicher Größe.

Mehr zu den neuesten Erkenntnissen aus dem Lagebericht zur IT-Sicherheit in Deutschland und warum gerade der „Faktor Mensch“ bei den Cyberangriffen eine große Rolle spielt und wie Sie durch Cyber-Awareness Training die Sicherheit deutlich erhöhen können lesen Sie hier im aktuellen Blog.

HIER kommen Sie zum Artikel.
SIMPLY IT: Wirksam gegen Hackerangriffe schützen.


Was Unternehmen jetzt aus dem KASEYA Hackerangriff in den USA lernen sollten.

Der schwere Angriff auf den US-Softwarehersteller Kaseya in den USA, dessen Auswirkungen bis nach Europa spürbar sind, zeigt einmal mehr, wie verwundbar Firmen sind und zwingt IT-Verantwortliche in Unternehmen auch zum Umbau ihrer Schutzkonzepte. Das Modell „sichere Burg“ hat ausgedient.

Aber wie können Unternehmen die Resilienz Ihrer IT-Systeme fördern? Wie kann man Mitarbeiter auf einen Cyberangriff vorbereiten? Was sind die größten Schwachstellen in der Cybersicherheit und welche Notfallpläne sollten im Falle eines Cyberangriffs auf jeden Fall vorhanden sein?

In unserem neuesten Blogbeitrag beantworten wir diese Fragen und zeigen auf, welche IT-Sicherheitsmaßnahmen im Unternehmen etabliert werden sollten, um für die Zukunft solche einzugrenzen und die Sicherheit zu erhöhen.
HIER kommen Sie zum Artikel.
LAST CALL für die Aktivierung Ihrer SATV-Gutscheine
Sie haben noch bis zum 30.06. Zeit, Ihre Microsoft Software-Assurance-Schulungsgutscheine, SATV, zu aktivieren und zuzuweisen, bevor das Programm abläuft. Lassen Sie die kostenlose Weiterbildung nicht ungenutzt verstreichen. Wenn Ihr Unternehmen einen #Volumenlizenzvertrag mit Microsoft hat, prüfen Sie, ob Sie noch ungenutzte Schulungsgutscheine haben, die Sie einlösen können.

Lassen Sie sich bei der Abwicklung von uns Lanworks helfen - sprechen Sie uns einfach an unter sales@lanworks.de

HIER finden Sie alle weiteren Informationen zum Thema.
SIMPLY IT: Pimp my Mitarbeiter


Wie oft patchen oder updaten Sie Ihre IT-Systeme, Anwendungen und Infrastrukturen? Wenn Sie diese Frage einem IT-Manager oder einem Verantwortlichen aus der Chefetage stellen, lautet die erste, verblüffte Reaktion wahrscheinlich: Wieso fragen Sie das überhaupt? Das regelmäßige Patchen von Hard- und Software steht wohl bei den meisten Unternehmen ziemlich weit oben auf der Agenda - zu groß ist die Angst aufgrund einer nicht geschlossenen Schwachstelle im Netzwerk Opfer eines Sicherheitsvorfalls zu werden und somit die Kontrolle über die eigenen Systeme zu verlieren.
Und nun stellen Sie den gleichen Personen doch einmal die Frage, wie oft Sie ihre Mitarbeiter weiterbilden und auf den technologisch neuesten Stand bringen? Die Antwort wird höchstwahrscheinlich eine andere sein, als jene zuvor bezogen auf die IT-Systeme. Regelmäßige Fortbildung und Trainings sind auch in der digitalen Welt noch immer kein Selbstläufer, auch wenn dies essenziell für ein zukunftsorientiertes Unternehmen sein sollte.

In unserem Blogbeitrag zeigen wir auf, warum eine Investition in die Weiterbildung von Mitarbeiter*innen sich auch für Unternehmen in mehrfacher Hinsicht lohnt.
HIER kommen Sie zum Artikel.
Kostenloses SUSE Webinar | Managing File Permissions in SLES 15
In diesem kostenlosen 1-stündigen Live-Webinar erhältst Du einen Überblick darüber, wie Du Dateiberechtigungen in SLES 15 verwalten und ändern können.

Was Du lernen wirst:
- File Permissions and Ownership
- File/Directory Modes (Permissions)
- Modifying File/Directory Modes and Ownership
- umask

Zugehöriger Kurs:
SUSE Linux Enterprise Server 15 Administration (SLE201v15)

Seminarleiter:
Aaron Southerland, SUSE Certified Instructor
­
Option 1
08.07.2021, 13:00 Uhr - HIER KLICKEN FÜR DIE ANMELDUNG

Option 2
08.07.2021, 18:00 Uhr- HIER KLICKEN FÜR DIE ANMELDUNG
Software Assurance (SA) Voucher - kostenlose Microsoft Trainings
Sie verfügen über SA Voucher innerhalb Ihres Microsoft Volumenlizenzvertrags?


Nutzen Sie diese Voucher für die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter und profitieren von kostenlosen Trainingstagen!

Neben den MOC Kursen können die Voucher von Ihnen auch für individuelle Kurse und Lanworks Microsoft Workshops genutzt werden.


Ihr Software Assurance-Verwalter kann dies im Portal Volume Licensing Service Center (VLSC) prüfen, generiert dort die Gutscheine und weist sie den gewünschten Mitarbeitern und Kurs im Unternehmen zu.

Bis Ende Juni müssen diese für einen Kurs bei uns aktiviert sein, sonst sind sie nicht mehr anwendbar und verfallen endgültig. Der Termin der Schulung kann bis Ende des Jahres sein.


Bei weiteren Fragen können Sie sich selbstverständlich gerne bei mir melden.

Gerne fordern Sie eine Übersicht aller verfügbaren Microsoft Kurse bei sales@lanworks.de an.
Ablauf aller MOC-Seminare zum Ende des Jahres!
Ab dem 31. Dezember 2021 nimmt Microsoft alle aktuell noch verfügbaren MOC-Seminare aus dem Portfolio. Die dazugehörigen Prüfungen wurden, aufgrund der Umstellung auf das rollenbasierte Zertifizierungssystem, bereits Ende Januar eingestellt. Um sich weiterhin optimal auf die gewünschten Zertifizierungen vorbereiten zu können steht Ihnen ein neues umfangreiches Seminarprogramm zur Verfügung, in welchem alle Informationen über aktuelle Technologien enthalten sind.

Sie haben also noch bis Ende des Jahres haben die Möglichkeit, an den offiziellen Schulungen zu den älteren Versionen, wie Windows Server 2016 oder Exchange Server 2016 teilzunehmen.

Für weitere Informationen und zur Beratung wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpartnerinnen, Frau Bursch und Frau Stehling, via sales@lanworks.de .
SIMPLY IT: Catch me if you can. Wie schützen Sie Ihr Unternehmen?


Erinnern Sie sich noch an „Catch me if you can“? Wenn Sie den Film gesehen haben, wissen Sie ja schon ziemlich genau, wie und wann Identitätsdiebstahl am besten funktioniert. Ende der 60er Jahre schlüpfte Abagnale in zahlreiche Rollen, indem er glaubwürdig vorgab, jemand anderes zu sein - mal Pilot, mal Arzt oder Rechtsanwalt - als er tatsächlich war. Mit vorgetäuschter Identität hat er Menschen dazu gebracht, ihm Informationen zu geben, die er für seine Betrügereien benötigte. Keine Frage, der Begriff des Identitätsdiebstahls hat sich seither drastisch verändert, aber auch heute ist er oft der Ausgangspunkt für schwerwiegende Sicherheitsverletzungen. Heute genügt schon der Klick auf einen Link in einer Pishing-E-Mail oder die unbedarfte Weitergabe von Passwörtern und Nutzernamen, die es Betrügern ermöglichen, nahezu unerkannt jede beliebige Identität anzunehmen. Aber nicht nur der Diebstahl digitaler Identitäten ist ein Problem, auch mangelnde Kontrolle und Transparenz über vergebene Zugriffsrechte erhöhen die Angriffsfläche für Missbrauch.
In unserem Blog erfahren Sie, wie mit einem eine zentrale Rechtevergabe, regelmäßige Kontrollen und Zero Trust sowohl chaotischen Berechtigungsstrukturen und die damit verbundenen Sicherheitsrisiken in den Griff bekommen können und gleichzeitig auch die Benutzerfreundlichkeit erhöhen.

HIER kommen Sie zum Artikel.
SIMPLY IT: Cyber-Resilienz – Bullshit Bingo? Stärken Sie das Immunsystem Ihres Unternehmens


Alles nur Bullshit-Bingo? Nach Cyber-Security, Cyber-Defense, Cyber-Crime und Cyber-War nun also „Cyber-Resilienz“? Ist das der neue Stern am Cyber-Hype-Himmel? Was genau soll Cyber-Resilienz denn sein. Alter Wein in neuen Schläuchen? Oder ist das wirklich neu? Letztendlich ist Cyber-Resilienz für uns sowohl Erweiterung als auch eine Teildisziplin der IT-Sicherheit. Denn auch mit den besten IT- Sicherheitstools lassen sich Risiken nie wirklich vollständig verhindern. Man muss damit umgehen, also “managen”. Für eine echte Widerstandskraft muss man sich über mögliche Risiken im Klaren sein. Nur wer gut vorbereitet ist, kann Bedrohungen schnell erkennen, angemessene Maßnahmen ergreifen und den Schaden im besten Fall im Rahmen halten. Doch wie genau lässt sich die Widerstandskraft von Unternehmen erhöhen? Welche Technologien sind die richtigen und welche Rolle spielt ein leistungsstarkes Identity- und Access Management dabei? In unserem Blog erfahren Sie, wie Sie das Immunsystem Ihres Unternehmens stärken.

HIER kommen Sie zum Artikel.
SIMPLY IT: Digitalisierung beginnt mit sicheren Identitäten


Mit zunehmender Telearbeit schwindet zweifelsfrei der Nutzen traditioneller Kontrollen, wie Firewalls zum Schutz von Unternehmensressourcen. Wie aber kann die IT trotzdem einen sicheren, konsistenten und effizienten Zugriff auf alle benötigten Anwendungen und geschäftskritische Daten gewährleisten? Ein robustes Identitäts- und Zugriffsmanagement und Lösungen wie Single Sign-On, Passwortverwaltung und Multifaktor-Authentifizierung helfen, um eine sichere digitale, dynamische Belegschaft zu unterstützen und die Sicherheit von Remote-Mitarbeitern weiter zu verbessern. In unserem Blog erfahren Sie, warum ein intelligentes Identity- und Access-Management die Grundlage einer jeden IT-Security Strategie im Unternehmen bildet.

HIER kommen Sie zum Artikel.

SUSE Linux Enterprise 15 Service Pack 2
Ende Juli 2020 erscheint das SUSE Linux Enterprise 15 Service Pack 2. Das ist gut ein Jahr nach Erscheinen von SLE 15 SP1 und somit im üblichen Release-Rhythmus, welcher ein Service Pack etwa alle 12 Monate vorsieht.

Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen von SP2 zusammengefasst:

- Linux Kernel 5.3: Neben Neuerungen im Grafikbereich werden interessanterweise 16 Mio. zusätzliche IPv4-Adressen nutzbar, da das aus historischen Gründen reservierte Class A Network 0.0.0.0/8 nun zur Nutzung freigegeben wird.

- Die von SLE 15 SP1 bekannten Unified Installer und Packages DVDs werden wieder aufgegeben zugunsten eines Online Installation Media und eines Full Installation Media. Somit lässt sich ein Server- oder Desktopsystem nun wieder vollständig von einem einzelnen Medium installieren.

- Vagrant ist ein Tool, das eine Abstraktionsschicht für verschiedene Virtualisierungsumgebungen (VirtualBox, VMWare oder libvirt) bereitstellt. SLES 15 SP2 und SLED 15 SP2 sind erstmals offiziell unterstützt.

Weitere Details hierzu finden Sie HIER

Bei Fragen rund um das Thema SUSE können Sie sich selbstverständlich an uns wenden.

Ihr Lanworks-Team
Neue Sharepoint Seminare
Ab sofort haben wir zwei neue Sharepoint Seminare für Sie im Angebot.

MS-040T00: Manage SharePoint and OneDrive in Microsoft 365

Seminardauer: 3 Tage

Lernen Sie SharePoint-Websites und OneDrive zu planen, zu konfigurieren und zu verwalten, um moderne Inhaltsdienste zu ermöglichen. Im Detail geht es um die SharePoint-Seitenstruktur, Best Practices für die Einführung von OneDrive ; Überwachung Sicherheit und Freigaben in SharePoint und OneDrive in Microsoft 365.
Wichtige Themen sind die Verwaltung von Benutzerprofilen / Apps mit passenden Berechtigungseinstellungen als auch die Planung und Konfiguration von verwalteten Metadaten, Suche in Microsoft 365, Business Connectivity Services

MS-050T00: SharePoint Hybrid Deployment and Migration

Seminardauer: 5 Tage

Konfiguration hybrider Umgebungen und die Migration von Inhalt in die Cloud. Lernen Sie , SharePoint Server 2019 bereitzustellen und zu konfigurieren. Erfahren Sie , wie man verschiedene SharePoint-Serviceanwendungen als Vorbereitung auf eine hybride Bereitstellung konfiguriert und verwaltet. Weitere Schwerpunkt ist die Planung und Implementierung hybrider SharePoint-Szenarien, die eine nahtlose Benutzererfahrung ermöglichen. Design des Inhaltsmigrationsprozesses und verfügbare Ressourcen und Werkzeuge / Inhalt auf SharePoint und OneDrive in Microsoft 365.

HIER kommen Sie zu unseren Microsoft 365 Seminaren.

Ihr Lanworks-Team
Steuer-Sofortrabatt für Sie
Wir geben die MwSt.-Senkung zu 100% an Sie weiter! Alle unsere Preise werden Ihnen jetzt mit 16% MwSt. angezeigt - profitieren Sie jetzt von dem Rabatt bei der Buchung Ihres Seminars.

Falls Sie Fragen zu der MwSt.-Senkung haben, helfen wir gerne unter 0211/950590.

Ihr Lanworks-Team
Neue Microsoft Zertifizierungen
Microsoft ersetzt in der nächsten Zeit die folgenden zwei Zertifizierungen „MCSA: SQL Server 2012/2014“ und „SQL Server 2016 DB Administration und Development" durch die neue Zertifizierung "Azure Database Administrator Associate“. Außerdem löst der „Data Analyst Associate“ den „MCSA: BI Reporting“ und den „SQL 2016 BI Development (dazu gehören auch MOC 20767 & MOC 20768)“ ab.

HIER finden Sie weitere Informationen zu der Zertifizierung “Data Analyst Associate und HIER zu der Zertifizierung "Azure Database Administrator Associate“

Wir beraten Sie gerne, um die geeigneten Zertifizierungen für Sie zu finden.
Falls Sie Fragen zu diesen oder anderen Zertifizierungen haben können Sie sich gerne bei uns melden (0211/950590).

Ihr Lanworks-Team
Verlängerung der MCSA-, MCSD- und MCSE-Zertifizierungen
Aufgrund der Corona-Pandemie verlängert Microsoft die MCSA-, MCSD- und MCSE-Zertifizierungen und auch die damit verbundenen Prüfungen bis zum 21.01.2021. Somit haben Sie mehr Zeit für die Durchführung der Prüfungen.

Bei Fragen rund um Microsoft stehen wir Ihnen natürlich gerne unter sales@lanworks.de oder 0211/950590 zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Lanworks-Team